Rezension von Michaela Roth

 

"Krafaffel - Der Drache mit dem ängstlichen Herzen" von Meike Haas und Gregory Kiss, erschienen im Tulipan Verlag

 

"Dann musst du lernen, dich zu trauen!" Wenn das mal so einfach wäre für Krafaffel. Krafaffel, ein kleiner, liebenswerter Drache, lebt allein im Drachenland- naja, nicht ganz allein. Leider lebt dort bei ihm auch der riesengroße, so gar nicht liebenswerte Zauberer Krumpf. Und freiwillig lebt Krafaffel schon gar nicht in dieser Gesellschaft dieses missmutigen, müffelnden Zauberers in dem wunderschönen felsigen Gebirge ohne seine Drachenfreunde. Denn Krafaffel hat ein ängstliches Herz und das machte es ihm unmöglich, gemeinsam mit seinen Drachenkumpels dem Zauberer zu entfliehen. Denn die haben sich schon vor geraumer Zeit dafür entschieden, in ein anderes Land zu fliegen. Fliegen- allein der Gedanke daran lässt den kleinen Drachen vor Angst erzittern. Und so hat Krafaffel nur die Sterne als Freunde. Bis - ja, bis eines Tages die Dinge ihren Lauf nehmen, als er nämlich ganz aus Versehen den Zauberring des mächtigen Krumpf verschluckt. Zur Strafe setzt der

Bildquelle: Tulipan-Verlag               nimmersatte Riese den von Höhenangst geplagten kleinen Kerl auf eine Wolke und  

beauftragt ihn, ihm ein süßes Kind zum Vertilgen zu besorgen. Und so lernt Krafaffel die wilde Frieda kennen - ein Mädchen, das so gar nicht süß ist. Voller Mut, Abenteuerlust und Lebensfreude ist Frieda und hat damit all die Eigenschaften, die der sorgenvolle und verzagte Drache sehnsüchtig vermisst. Frieda schafft es, dass Krafaffels` ängstliches Herz Stückchen für Stückchen stärker und mutiger wird. Und sie schafft es, dass sie gemeinsam für ein fröhliches Ende der Geschichte sorgen können.

 

In diesem Vorlesebuch wird das Thema Angst aufgegriffen, ohne dass es die Geschichte vorherrschend dominiert. Die Gefühle, die ängstliche Kinder spüren, werden wunderbar beschrieben, wobei es wie "nebenbei" erscheint, jedoch für Kinder mit ängstlichem Verhalten sicher leicht nachzuspüren sind. Schön, wie beschrieben wird, wie Krafaffels`Mut Stück für Stück wächst: durch die beharrliche Unterstützung der kleinen Drachenretterin, die keinen Zweifel daran aufkommen lässt, dass alles gut wird. Schön auch die Schilderung, wie Krafaffel aus der Erkenntnis, sich etwas getraut zu haben, noch mehr Mut für weitere Mut-Schritte ( bzw. Flügelschläge) schöpfen kann.
Die Illustrationen sind zwar spärlich, jedoch eindrucksvoll. Besonderen Spaß machen beim Vorlesen die wahrhaft zungenzerfitzelnden Worte wie "Zomtockppporrrrmrrzischpapampampam" oder die lautmalerischen Worte wie "Ssschwwwlsss". Aber auch die zarten, feinen Töne der behutsamen Wortwahl machen das Vorlesen zum Genuss, wenn z.B. vom gegenseitigen Anscheinen der Sternenfreunde die Rede ist. Allerdings würde ich die Altersgrenze für das Vorlesen auf 5 Jahre aufstocken.

 

Meike Haas, Gergely Kiss
KRAFAFFEL - DER DRACHE MIT DEM ÄNGSTLICHEN HERZEN
Tulipan, 2016
84 Seiten
Vorlesebuch ab 4 Jahren
14,95

ISBN 978 3 864292545