Rezension von Michaela Roth zu TAG UND NACHT IM WALD von Johanna Prinz und Andrea Jambor, erschienen 2021 im Magellan Verlag

 

Inhalt

In einer perfekten Symbiose aus Sachbuch und Erzählung wird in diesem Buch ein Tagesablauf im Wald dargestellt. Beginnend früh am Morgen bis zum nächsten neuen Tag werden die Waldtiere und ihre Gepflogenheiten sowie die verschiedenen Stockwerke der Pflanzen des Waldes vorgestellt. Dies alles in den verschiedensten Grüntönen in Aquarell. Die zwei verschiedenen Textformen sind durch farblich unterschiedliche Textblöcke gekennzeichnet und laden zu mehrfachem Lesen ein.

 

Schlägt man dieses Buch auf, überkommt einen die Ruhe, die man im Wald verspürt. Die Farbgebung ist derart stimmungsvoll, dass man geneigt ist, die Buchseiten leise umzublättern, um die Tiere nicht zu stören. Auch der Übergang der Farbtöne des Tages hin zu den Farbtönen der Nacht bis zur neuen Morgendämmerung sind ganz wunderbar gelungen. Eine Besonderheit dieses Buches ist die Sprache: Der Wechsel zwischen einer wahrhaft poetischen Erzählweise und einem erklärenden und informativen Stil lädt dazu ein, dieses Buch auf mehreren Etappen anzuschauen und zu lesen. Zuerst lässt man die zarte Sprache des Erzähltextes wirken, in Kombination mit der Illustration. Danach schaut man sich in Ruhe nochmals die Bilder an und liest den Kindern die Sachtexte vor, die für große und kleine Leser und Leserinnen viel Lehrreiches bereithalten. Es ist ein sehr empfehlenswertes Buch und gehört zu den Büchern, bei denen man sich auf der letzten Seite wünscht, es ginge noch weiter und man könne Eichhörnchen und Igel noch einen weiteren Tag begleiten.

Abermals ein wunderbares Buch aus dem Magellan Verlag. (M.R.)

 

Johanna Prinz: Tag und Nacht im Wald

Illustriert von Andrea Jambor

Magellan Verlag, 2021

Sachbilderbuch, 40 Seiten, 22 x 28,5 cm

Ab 4 Jahren

ISBN 978-3-7348-6002-7

Bildquelle © Magellan Verlag

 

Ich danke dem Magellan Verlag ganz herzlich für das Rezensionsexemplar